Kita "Storchenkinder" Strohkirchen

Kindertagesstätte in Strohkirchen
© Amt Hagenow-Land
Anschrift / Kontakt & Öffnungszeiten

Gartenstraße 33 | 19230 Strohkirchen

Telefon 038751 / 20315

Leitung: Frau Kühn

Montag bis Freitag | jeweils von 06:30 bis 16:30 Uhr

Übersicht zu den Elterngebühren

 
Krippe
Kindergarten
Hort
Ganztags 283,08 EUR 152,83 EUR  111,16 EUR
Teilzeit 185,90 EUR 107,74 EUR  82,74 EUR
Halbtags 137,30 EUR 85,20 EUR  entf.
Betreuungsmehrbedarf während der Schulferien

bei mehr als 6 bis höchstens 10 Std. zusätzlich 48,20 € wöchentlich.

Geschwisterermäßigung / Beitragsermäßigung

Unter besonderen Vorraussetzungen können die Elternbeiträge bzw. die notwendigen ermäßigt werden. Eine solche Kostenübernahme ist abhängig vom Einkommen und anderen Faktoren und kann nur auf Antrag gewährt werden.

So kann z.B. eine Geschwisterermäßigung in Frage kommen, wenn Sorgeberechtigte 2 oder 3 Kinder betreuen lassen. Ein entsprechender Antrag ist jedoch nicht bei der Gemeinde oder dem Amt, sondern stets beim Landkreis Ludwigslust-Parchim zu stellen.

Verabschiedung in den Ruhestand

Storchenkinder müssen Abschied nehmen

Kita Strohkirchen
© Amt Hagenow-Land

Renate Saß wird nach fast 33 Jahren als Erzieherin in den Ruhestand verabschiedet.

Den letzten offiziellen Arbeitstag trat Renate Saß wohl mit einem deutlich flauen Gefühl im Magen an. Einerseits voller Vorfreude auf den Ruhestand, andererseits wehmütig und traurig, weil nach fast 33 Jahren nun Schluss mit der Erziehertätigkeit ist.

Lesen Sie hier weiter...

„Storchenkinder“ und „Haus der kleinen Füße“

Zur Teddy- Visite ging es mit dem Zug nach Schwerin ins Klinikum.

Teddyvisite
Teddyvisite © Haus der kleinen Füße

Endlich kam der lang ersehnte 8. März! Lange haben die Vorschulkinder der beiden Kita`s Strohkirchen und Redefin sich darauf gefreut.

Die Fahrt mit dem Zug und der Straßenbahn war toll, und als wir im Klinikum ankamen, warteten dort die Studenten schon auf uns. Sie erklärten alles, was die Kinder so bei einem Arzt erleben. Selbst einmal alles ausprobieren, das war das Ziel der Studenten, um den Kindern die Angst vor dem Arzt und den Untersuchungen zu nehmen.

Lesen Sie hier mehr...