Zurück zur Listenansicht

12.09.2019

Bekanntmachung der Gemeinde Groß Krams

GROSS KRAMS
© Amt Hagenow-Land

 

NEU-Verpachtung von landwirtschaftlichen Nutzflächen

 

Die Gemeinde Groß Krams hat ab dem 01.10.2019 landwirtschaftliche Nutzflächen von gesamt 114 ha Ackerland für die Dauer von 6 Jahren zu verpachten.

Folgende Mindestanforderungen/Hinweise gelten für eine Angebotsabgabe:
Als Mindestgebot werden 300,00 €/ha pro Jahr angesetzt.
Angabe Art der Bewirtschaftung – Wechsel der Fruchtfolge (Mais höchstens alle 3 Jahre und auf maximal 30 % der gepachteten Fläche) –
Für die Verbesserung des Nahrungsangebotes für Insekten und Vögel sind über die gesamte Vegetationsperiode Blüh- und Schutzstreifen durch Einsaat mit geeignetem Saatgut zu gewährleisten. 

Nebenangebote/Zusätze bei der Angebotsabgabe sind zulässig z. B.:
Angebote für eine Erhöhung der Pachtdauer.
Möglichkeiten zur Unterstützung der Gemeinde Groß Krams bei kommunalen Aufgaben.
Angabe freiwilliger ökologischer Zusatzleistungen. 

Angebote sind schriftlich in einem verschlossenen Briefumschlag mit dem Vermerk:
                                              Angebot Landpacht Groß Krams
bis zum 25.09.2019 / 12.00 Uhr einzureichen.

Annahmestelle:
Amt Hagenow-Land, FD Bauen und Planung, Bahnhofstraße 25, 19230 Hagenow

Das Angebot hat den Pachtpreis in EURO/Hektar pro Jahr auszuweisen.

Die Übersicht der Flurstücke und Lagepläne können beim Amt Hagenow-Land, FD Bauen und Planung, unter 03883-610747 angefordert werden.

Hinweise:

    Es handelt sich hierbei um kein förmliches Bieterverfahren.
    Die Gemeinde Groß Krams behält sich vor, gegebenenfalls auch nicht frist- und
    formgerechte Angebote zu berücksichtigen, jederzeit Nachverhandlungen mit den Bietern
    zu führen oder Nachgebotsrunden unter den Bietern durchzuführen, sowie bis zum
    Abschluss des Pachtvertrages die Ausschreibung zurückzunehmen oder die Flächen an
    einen anderen Bieter zu verpachten.
    Die Gemeinde Groß Krams behält sich ferner die Erteilung des Zuschlages vor und ist
    weder an das Höchstgebot gebunden noch zur Zuschlagserteilung verpflichtet.

    Aus dem Verfahren, insbesondere aus der Nichtberücksichtigung von Angeboten, können
    keine Ansprüche der Bieter abgeleitet werden. Eine Haftung der Gemeinde Groß Krams in
    Bezug auf die Angaben ist ausgeschlossen.

    Alle mit der Angebotsabgabe und dem Vertragsschluss verbundenen Kosten trägt der   
    Pächter. Aufwendungen der Bieter werden nicht erstattet.

gez. Tobias Alwardt
Bürgermeister